10€ Amazon Gutschein sucht Besitzer!

November 2014

Teilnehmer für Studie zum Thema "Shopping Assistent" (ca. 30 Minuten) im November gesucht; Anmeldung über Doodle.

Die Studie findet auf dem Campus der Universität des Saarlandes in Gebäude B4.4 statt und dauert ca. 30 Minuten. Ihre Teilnahme belohnen wir mit einem 10€ Amazon Gutschein.


Summer School "Neuro-IS and R" @ UdS

16.-17.09.2014

2-tägige Summerschool zum Thema Neuro Information Systems (Neuro-IS) und Datenanalyse mit R.

Am 16. und 17.09.2014 findet die "Neuro-IS und R" Summer School statt. Die zweitägige Veranstaltung richtet sich an Bachelor- und Masterstudenten sowie Doktoranden. Themen der Summer School sind u.a., Neuro Information Systems (Neuro-IS) als mobile Anwendungen in Retail Stores bzw. im Gesundheitswesen, Erhebung von physiologischen Parametern (z.B. Hautleitwerte, Blickdaten) sowie Einführung in und Datenanalyse mit R. Die Anmeldung erfolgt über die ISS Lernplattform. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen beschränkt. Auf Wunsch kann ein Teilnahmezertifikat ausgestellt werden.


24.-26.09.2014

Vom 24. – 26. September 2014 veranstaltet der Lehrstuhl ISS unter der Leitung von Prof. Wolfgang Maaß erstmalig die Data Science Summer School an der Universität des Saarlandes.

Data Science ist eines der momentan am heißest diskutierten Themen in der Forschung, gewinnt jedoch auch in Wirtschaft und Industrie zunehmend an Bedeutung. Die thematisch verwandten Begriffe Cloud Computing und Big Data sind sowohl in der Wirtschaft, als auch in den Medien bereits in aller Munde und berühren doch nur Teilaspekte dieses spannenden Forschungsfeldes.

Neben theoretischen Grundlagen soll die Summer School vor allem ein mathematisches und wirtschaftliches Verständnis für die grundlegenden Ideen des Forschungsfelds Data Science fördern. Dadurch sind die Teilnehmer im Nachgang in der Lage Konzepte und Methoden im Bereich Data Science nicht nur zu verstehen sondern auch anzuwenden. Von Thomas Davenport als “sexiest job of the 21st century” bezeichnet, wird der Bedarf an Data Scientists in den kommenden Jahren massiv ansteigen. Die Data Science Summer School beschäftigt sich mit diesem faszinierenden Thema, um Studenten diesbezüglich optimal vorzubereiten.

Namhafte Referenten aus Europa und den USA führen in Vorträgen und Workshops in die statistischen Grundlagen, Möglichkeiten der Datenverarbeitung und Anwendungsgebiete des Themenfelds Data Science ein. Neben Vorträgen und Workshops besteht während des Rahmenprogramms beim traditionell saarländischen Schwenken die Möglichkeit mit den Referenten und anderen Teilnehmern in gemütlicher Runde in Kontakt zu treten.

Unterstützt vom Graduiertenprogramm der Universität des Saarlandes (GradUS) richtet sich die Data Science Summer School an alle interessierten Master-Studenten und Doktoranden. Weitere Informationen zur Veranstaltung und der Anmeldung finden Sie unter www.iss.uni-saarland.de/de/ds-summerschool/


Gastvortrag "Nichts geht über ein gutes Schutzschild"

17.07.2014

Referent: Martin Monzel (Lactopia GmbH) Wann? Donnerstag, den 17.07.2014; 16:15 Uhr
Wo? Gebäude B4 1, Raum 0.20

Was hat Iron-Man mit einem Saarbrücker Biotech-Start-up zu tun? Die Lactopia GmbH ist darauf spezialisiert, neuartige probiotische Produkte in den Bereichen Kosmetik, Nahrungsmittel sowie Medizin zu entwickeln, zu produzieren und diese in Kooperation mit Vertriebspartnern auf den Markt zu bringen. Darüber hinaus stellt die Produktion sowie der Vertrieb von Starterkulturen für die Lebensmittelindustrie ein zweites Standbein des Unternehmens dar. In den von Lactopia entwickelten Produkten und Optimierungen kommen natürliche, unveränderte Mikroorganismen zum Einsatz, die für ein ausgewogenes mikrobielles Umfeld sorgen und letztendlich die Gesundheit des Verbrauchers unterstützen.

Im Vortrag wird etwas zu den wissenschaftlichen Hintergründen des Konzeptes erzählt als auch von den alltäglichen Sorgen und Nöten eines Start-up berichtet.

PDF (2.24 MB)


Gastvortrag "Big Data, Mobile, Cloud, Social - The Big Change in IS"

25.06.2014

Referent: Dr. Wolfram Jost (Software AG) Wann? Mittwoch, den 25.06.2014; 10:30 Uhr
Wo? Gebäude B4 1, Raum Auditorium Maximum

Die Welt der Informationstechnologie befindet sich derzeit im vielleicht größten Wandel seit ihrer Erfindung. Nahezu alle Bereiche unseres täglichen Lebens sind davon betroffen. Der Satz „Software is eating the world“ bringt diese Entwicklung auf den Punkt. Im Bereich der Unternehmens IT stehen die traditionellen Anwendungsarchitekturen auf dem Prüfstand und unterliegen dramatischen Veränderungen. Getrieben werden diese Veränderungen von vier wesentlichen Kräften: Cloud, Mobil, Social und Big Data. Moderne Anwendungssysteme sind cloud enabled, habe eine starke social collaboration Komponente, sind verfügbar auf mobilen Endgeräten und skalieren nahezu linear. Die technologischen Instrumente wie In Memory Computing, NoSQL, Hadoop, Event Processing, Real Time Analytics und Design Thinking spielen hierbei eine entscheidende Rolle.

PDF (2.74 MB)


Mai 2014

Für eine Online-Studie suchen wir Probanden. Die Teilnahme wird mit einem 5€-Amazon-Gutschein vergütet.

Im Rahmen einer Studie im Forschungsprojekt SatIN sollen Intentionen in Verkaufsgesprächen untersucht werden. Die ersten 120 Teilnehmer, die die Kontrollfragen richtig beantworten und die Studie erfolgreich abschließen, erhalten einen 5-€-Amazon Gutschein.

Die Bearbeitungszeit beträgt ca. 20 Minuten. Alle Daten werden vollständig anonymisiert ausgewertet und verarbeitet. Die Ergebnisse dienen ausschließlich wissenschaftlichen Zwecken.

Bitte verwenden Sie einen Desktop-Rechner oder Laptop mit einem der folgenden Browser, um an der Studie teilzunehmen: Internet Explorer, Safari, Google Chrome und Firefox. Link zur Studie: bit.ly/satin2014


Einführungsveranstaltung für Studienanfänger Wirtschaftsinformatik

14.04.2014

Am 14.04.2014 findet um 18 Uhr s.t. im Gebäude D3 2 (DFKI), Raum Reuse (HG -2.17) , eine Informationsveranstaltung für Studienanfänger im Bachelor- und Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik statt.


Seminar "Bayesian Statistics"

Sommersemester 2014

Am 14.04.2014, um 14:00 Uhr findet die Themenvergabe des kooperativen Seminars "Bayesian Statistics" für Masterstudenten und Doktoranden statt.

Viele wissenschaftliche Arbeiten aus den Bereichen Ökonomie, Psychologie oder Soziologie befassen sich mit komplexen Systemen, deren Abhängigkeitsstrukturen sich oftmals nur mit Hilfe stochastischer Größen modellieren lassen. Hierdurch haben die Prämissen über die stochastischen Terme einen direkten Einfluss auf die Ergebnisse der Untersuchung. Aus diesem Grund erscheint es sinnvoll, diese Prämissen bei Vorlage neuer Informationen unter Umständen abzuändern. Dieser Aspekt ist charakteristisch für Bayessche Statistik, bei der der bedingte Wahrscheinlichkeitsbegriff im Vordergrund steht. Dieser ermöglicht durch die Regel von Bayes eine induktive Modellanpassung, die sämtliche zur Verfügung stehenden Informationen mit einbezieht und damit unter Umständen ein realistischeres Abbild der Realität ermöglicht. Dieser Kurs soll hierzu die notwendigen Grundlagen vermitteln. Die dargestellten Methoden werden mit den im wissenschaftlichen Bereich weit verbreiteten Ansätzen, die eben keinen Bayesschen Ansatz wählen verglichen. Weiterhin soll eine praktische Anwendung an Beispielen mit der Software R aufgezeigt werden.


Gastvortrag: "Data Science"

05.02.2014

Referent: Dr. Ulrich Kerzel (Blue Yonder)
Wann? 05.02.2014; 10:15 Uhr
Wo? Gebäude B4 1, Raum 0.26

Abstract: Data science incorporates varying elements and builds on techniques and theories from many fields, including mathematics, statistics, data engineering, pattern recognition and learning, and high performance computing with the goal of extracting meaning from data and creating data products. Whereas a traditional data analyst may look only at data from a single source – a CRM system, for example – a data scientist will most likely explore and examine data from multiple disparate sources. The data scientist will sift through all incoming data with the goal of discovering a previously hidden insight, which in turn can provide a competitive advantage or address a pressing business problem. A data scientist does not simply collect and report on data, but also looks at it from many angles, determines what it means, then recommends ways to apply the data. A major goal of data science is to make it easier for others to find and coalesce data with greater ease. Data science technologies impact how we access data and conduct research across various domains, including the biological sciences, medical informatics, social sciences and the humanities.


Petition zur Zukunft der Universität des Saarlandes

28.01.2014

Petition GEGEN die Gründung einer „Business School Saarland“ in Form einer Gesamthochschule und FÜR die Sicherung einer umfassenden akademischen Grundversorgung!

Die Empfehlung des Wissenschaftsrates zur Einrichtung einer „Business School Saarland“ ist ein Irrweg, den wir auf das Entschiedenste ablehnen. Er zerstört unsere Zukunftschancen und die des Saarlandes. Wir fordern deshalb energisch den Erhalt einer universitären Wirtschaftswissenschaft als Einheit der Universität des Saarlandes. Aufgrund der aktuellen Wirtschaftslage des Saarlandes sollen künftig drastische Sparmaßnahmen ergriffen werden. Erste Opfer dieser Politik sind augenscheinlich die saarländischen Hochschulen, insbesondere die Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät! Wir sprechen uns gegen eine derartige „Verstümmelung“ des saarländischen Studienangebots aus und drängen darauf, dass bei Kürzungsvorhaben nicht bei der Bildung angesetzt wird!


SS 2013

In diesem Seminar sollen relevante Themen aus der Perspektive der empirischen Forschung sowie der statistischen Modellierung und Auswertung gemeinsam erarbeitet werden, u.a. Strukturgleichungsmodelle (LISREL, PLS) und deren Anwendung in der empirischen Forschung, insbesondere in der Wirtschaftsinformatik (Information Systems).

Empirisches Arbeiten mit Arbeitsmethoden aus der Psychologie und Soziologie ist in vielen Bereichen der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung zu einem zentralen Forschungsparadigma geworden. Es lässt sich eine zunehmende Anzahl von empirischen Arbeiten identifizieren, die einfache, aber auch komplexere Methoden der empirischen Forschung und der statistischen Modellierung und Auswertung anwenden. Im Besonderen ist hier die Untersuchung latenter Variablen interessant, die es ermöglichen, nicht direkt beobachtbare kognitive Faktoren oder verborgene soziale Faktoren zu analysieren.

Masterstudenten und Doktoranden haben die Möglichkeit sich bis zum 28.02.2013 über die ISS Lernplattform für das Doktorandenseminar anzumelden. Die erste Vorbesprechung findet am 18.03. 2013, um 14:00 Uhr (c.t.) in Gebäude A5 3, Raum 2.03 statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 6 bis maximal 10 Studenten. Die Veranstaltung findet wöchentlich jeden Montag von 14:00-16:00 Uhr in Gebäude A5 3, Raum 2.03 statt.


Gastvortrag "Kundenorientierte Serviceleistungen im Multi-Channel Marketing und Vertrieb bei Villeroy und Boch"

23. Januar 2013

Referent: Thomas Ochs (CIO Villeroy & Boch AG)
Wann? Mittwoch, 23.01.2013, 10:15 Uhr
Wo? Gebäude B4 1, Raum 0.24

Abstract
In diesem Vortrag skizziert Hr. Thomas Ochs, verantwortlich für das konzernweite Informationsmanagement im V&B Konzern Ansatzpunkte und Konzepte in welcher Form Produkte, Dienstleistungen und Prozesse besser am Markt sowie differenziert an Kundengruppen ausgerichtet werden konnten. Durch die Nutzung verschiedener Vertriebs- und Kommunikationskanäle spielt die Ausgestaltung der betriebswirtschaftlichen Softwareanwendungen wie z.B. dem CRM System, der Web Präsenz (B2B, B2C) oder der Filiallösung im eigenen Einzelhandel eine wesentliche Rolle. Anhand der beispielhaften Darstellung neu entstandener bzw. erweiterter interner und externen Serviceangebote wird der Mehrwert transparent dargestellt.


Gastvortrag "Modeling and Solving Real World Optimization Problems - Are Educational, Scientific and Industrial Needs Compatible?" im Rahmen der Veranstaltung EuI

08. Januar 2013

Referent: Prof. Dr. Josef Kallrath (BASF SE)
Wann? Dienstag, 08.01.2013, 14:00 Uhr
Wo? Gebäude B4 1, Audimax

Dieser Vortrag soll ein Gefühl für die Anforderungen geben, welche für das Lösen von realen Entscheidungen oder Optimierungsprobleme mit Hilfe der Mathematischen Programmierung notwendig sind. Dazu gehören fortgeschrittene Modellierungsmethoden, algebraischen Modellierungssprachen und die Fähigkeit, maßgeschneiderte Methoden zu entwickeln.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.


Gastvortrag "Projekte mit SAP BI: Best Practice und Integration aktueller Produktentwicklungen" im Rahmen der Veranstaltung MIS I

22. Januar 2013

Referent: Herr Enns, Managing Consultant at Infomotion GmbH
Wann? Dienstag, 22.01.2013, 08:30 Uhr
Wo? Gebäude B4 1, Raum 0.05

Herr Enns, Managing Consultant bei der Infomotion GmbH, wird in seinem Vortrag "Projekte mit SAP BI: Best Practice und Integration aktueller Produktentwicklungen" über

  • Realtime BI mit SAP Hana
  • Integration von Business Objects und
  • Best Practice in SAP BI Projekten

referieren.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Bei Fragen wenden Sie sich an Christian Gasper (c.gasper@mis.uni-saarland.de).


19. Dezember 2012

Referent: Benjamin Brüser (Geschäftsführer von "Emmas Enkel")
Wann? Mittwoch, 19.12.2012, 10:15 Uhr
Wo? Gebäude B4 1, Raum 0.24

Abstract In diesem Vortrag berichtet der erfolgreiche Jungunternehmer Benjamin Brüser, Gründer des Start-Ups "Emmas Enkel", dass sich die Konzepte eines klassischen Online-Shops und des altbekannten Tante Emma Ladens nicht gegenseitig ausschließen, sondern kombinieren lassen. Er gewährt einen Eindruck in sein entwickeltes Konzept des zeitlosen Einkaufs, welches klassischen Handel und e-Commerce erfolgreich miteinander verbindet. Neben der Vorstellung des Konzeptes "Einkaufen 3.0" am Beispiel des Düsseldorfer Ladengeschäfts gibt Benjamin Brüser Einblicke in die Vorteile des Cross-Channel-Konzepts.